Markieren

I53

Das Nadelmarkiergerät i53 deckt eine große Bandbreite an Anwendungen ab und kann lageunabhängig in einer Fertigungslinie verwendet werden.

Ein Schutzbalg aus Kunstleder bewahrt die robuste Mechanik (aus Aluminiumguss) vor Spritzern und Feinstaub.

Der Anschluss des Nadelprägers i53 kann zudem auch seitlich erfolgen, um mögliche Auflagen für den Einbau in der Fertigungslinie Rechnung zu tragen.